ARD, W wie Wissen: Hörgeräte

Rund 15 Millionen Menschen in Deutschland hören schlecht. Doch die wenigsten tragen Hörgeräte. Das kann gravierende Folgen haben, vor allem im fortgeschrittenen Alter: „Eine Altersschwerhörigkeit, die nicht versorgt ist, ist der Hauptrisikofaktor für die Altersdemenz“, sagen Experten. http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/hoeren-100.html Betroffenen kann mit Hörgeräten geholfen werden. Seit dem 1. November 2013 ist das keine Geldfrage mehr. Nach einem Urteil des Bundessozialgerichts hat die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) die … ARD, W wie Wissen: Hörgeräte weiterlesen

SZ: Sondermüll an der Fassade

Es sind kurze, harte Hiebe, mit denen die Männer die Wand traktieren. Nach jedem Hammerschlag fliegen kleine Steinbrocken durch die Luft. Staub vernebelt die Sicht. Die Arbeiter tragen Helme und Schutzbrillen, einige auch Staubmasken. Sie müssen sich vorkommen wie in einem Steinbruch, dabei stehen sie auf dem Baugerüst eines Neubauprojekts in Hamburg. Noch sind die 200 luxuriös ausgestatteten Apartments nicht bezogen. Es wird auch eine … SZ: Sondermüll an der Fassade weiterlesen

ARD: Tierfutter

Fast 20 Millionen Katzen und Hunde leben in deutschen Haushalten. Ihr Appetit lässt die Kassen der Fertigfutterhersteller klingeln: Etwa drei Milliarden Euro geben die Halter jährlich für die Ernährung ihrer Haustiere aus. Zum Vergleich: Der Markt für Babynahrung und -pflege ist nur halb so groß. Die Hersteller betonen, dass im Fertigfutter alle Nährstoffe, die die Tiere brauchen, in bedarfsgerechten Mengen enthalten seien. Kritiker wie die … ARD: Tierfutter weiterlesen

SZ: Müll über Bord

Ihren Müll werfen viele Seeleute einfach ins Meer, anstatt ihn im Hafen zu entsorgen. Die Auswirkungen der Vermüllung sind gravierend, die Strafen lächerlich. Dabei gäbe es eine einfache Lösung: Eine kostenfreie Entsorgung des Mülls in den Häfen würde den Anreiz für eine illegale Verklappung beseitigen. Die Hintergründe habe ich für die SZ aufgeschrieben: Süddeutsche Zeitung, 12.5.14 Leider steht das Thema auf der Prioritätenliste der Politik … SZ: Müll über Bord weiterlesen

NDR, 45 Min: Die Plastikbedrohung

Die Plastikbedrohung, NDR, 45 Min, 12.5.2014 http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Dokumentation,sendung63600.html Wale, die mit vollem Magen verhungern, weil sie unverdauliche Plastikplanen gefressen haben, Seevögel, die sich in den Steilwänden Helgolands an Netzresten strangulieren, Robben mit zentimetertiefen Wunden durch Plastikabfälle, die ihnen immer tiefer ins Fleisch schneiden. Der einst so gepriesene Werkstoff ist zum Fluch des Planeten geworden. In den Ozeanen haben sich riesige Müllstrudel gebildet, in denen schwimmende Abfälle zirkulieren. Plastikmüll bedeckt inzwischen weite Teile … NDR, 45 Min: Die Plastikbedrohung weiterlesen

NDR: Müll im Meer

Eigentlich ist das Verklappen von Plastikmüll ins Meer nach dem Internationalen Umweltübereinkommen „Marpol“ verboten. Die „Marpol-Anlage V“ regelt die Müllentsorgung an Bord und wurde zum 1. Januar 2013 nochmals verschärft. Doch selbst wenn die Wasserschutzpolizei den Seeleuten Verstöße nachweisen kann, passiert nichts. Denn die „Marpol-Zuwiderhandlungsverordnung“ wurde von der Bundesregierung noch nicht redaktionell angepasst – sprich: nicht umgesetzt. Die Beamten haben also keine Grundlage, um Bußgelder … NDR: Müll im Meer weiterlesen